Life by the River

Experimentalfilm von Ralf Tietz, 6:47, D 2013

Erzählt vom Leben am Strom. Besteht aus Film, Photo, Ton und Text. Mein Tagebuch ist das Ufer. Verwebt und wirft in den Erzählfluss zurück. Mäandert in der Form einer filmischen Erzählung. Ist der Fluss durchs Leben. Ist ongoing, ergebnisoffen, experimentell. Ist Wahrnehmungsstrom. Ist öder Alltag. Liest sich wie ein spannendes Buch. Fließt weiter. Braucht mich gar nicht. Ist ein Bild in mir. Atmet leise.

Drehbuch, Regie, Bildgestaltung, Ton: Ralf Tietz
Montage: Monika Eisele
Mitwirkende: Kölner Filmhaus-Chor unter der Leitung von Guido Preuß
www.filmhaus-chor.de